BUCHTIPP: Das Corona Virus Kindern erklärt

CORONA – Das Virus für Kinder erklärt

Wie erkläre ich meinem Kind, was das Coronavirus mit uns macht? Warum es nicht mehr in die Kita oder die Schule kann? Warum es seine Grosseltern nicht mehr sehen darf? Was es selbst tun kann, um sich und andere zu schützen? Auf all diese Fragen gibt dieses Buch – auch dank den pfiffigen Illustrationen – nachvollziehbare Antworten. Alt Bundesrätin Doris Leuthard bringt es mit folgenden Worten auf den Punkt: Ein kleines Buch mit wertvollem Inhalt für Jung und Alt. Und eine wunderbare Erklärungshilfe für Eltern.

Verlag: Wörterseh (15. April 2020)

  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 303763118X
  • ISBN-13: 978-3037631188
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate – 6 Jahre

BUCHTIPP: Eine Lerngeschichte zum Mitmachen

  1. Wilma Wochenwurm erklärt: Virus & Co: Eine Lerngeschichte für Kinder in Kita und Grundschule

Der armen Wilma Wochenwurm läuft die Nase, sie hat Husten, ihr Kopf ist ganz heiß und sie fühlt sich gar nicht gut.
Wilma Wochenwurm ist krank.
Ihr Freund, der Doktor-Wurm Fridolin Famos, erklärt: Für ihre Schnupfennase ist wohl ein Virus verantwortlich.

Verlag: BoD – Books on Demand; Auflage: 1 (9. März 2020)

  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3752898968
  • ISBN-13: 978-3752898965
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate – 5 Jahre
  1. Über den Autor und weitere Mitwirkende

Susanne Bohne:
Susanne Bohne studierte Germanistik und arbeitete als Designerin, bevor sie – inspiriert von ihrer Tochter – anfing, Kinderbücher mit „Wilma Wochenwurm“ zu schreiben und zu illustrieren. Sie findet, dass Humor eine gute Überlebensstrategie ist und dass die kleinen Dinge des Lebens oft größer sind, als sie scheinen.

Auf ihrem Blog „Hallo liebe Wolke“ spricht Susanne Bohne mit Wolken über ihren Alltag zwischen Schriftstellerin und Mamasein, und stellt viele ihrer Geschichten für Kinder kostenlos zur Verfügung.

Corona leicht erklärt

Liebe Kinder,

oft wird in dieser Zeit über Corona gesprochen. Doch was ist das überhaupt? Warum machen sich manche Erwachsene Sorgen? Warum ist der Kindergarten zu und warum dürfen wir uns nicht auf dem Spielplatz mit Freunden treffen?

Ich habe in der logo! Mediathek viele tolle Videos zu all diesen Themen gefunden. Ich wünsche euch viel Spaß beim Anschauen der Videos!

https://www.zdf.de/kinder/logo/wichtige-infos-zum-coronavirus-100.html

Darüber hinaus habe ich mir eine tolle Idee von einer Freundin abgeschaut:

Wenn man sich nämlich morgens, sofort nach dem Aufstehen ein kleines Corona auf die Hand malt, wird man ans Hände waschen erinnert und wenn es am Abend fast nicht mehr zu sehen ist, weiß jedes Kind, das es sich richtig die Hände gewaschen hat. Unten der Link zu einem Foto, wie es aussehen KANN.

http://kita.brueckner-server.de/wp-content/uploads/2020/04/IMG_58201.jpg

Liebe Grüße

Eure Vanessa

Mit dem Sand spielerisch lernen

Nicht nur die Bücher, Lieder oder pädagogische Hinweise fördern bei den Kindern das Interesse etwas Neues zu erforschen und lernen.

Durch einfachste Materialien, z.B. Sand in einem kleinen Kasten, kann das Kind  schon mit Figuren, Buchstaben oder Ziffern erste Bekanntschaft machen. Mit Impulsen der Eltern oder älterer Geschwister  und  ein wenig Fantasie kann es schöne Bilder im Sandkasten erstellen. Ein Kehrset oder Staubsauge darf natürlich nachher nicht fehlen.

https://www.hallo-eltern.de/basteln/montessori-lernspiele-lernsand/#brid_cp_brid-video-509617