Leckere Herz – Brötchen zum Vatertag

Als Zutaten für 10 Herzen brauchen wir:

250 g Mehl, 100 ml Milch, 10 g Hefe, 25 g Zucker, 25 g Butter und 5 g Salz

Aus den Zutaten wird ein Hefeteig zubereitet, der Teig sollte etwa eine Stunde ruhen.

Dann wird der Teig etwa fingerdick ausgerollt und es werden Herzen ausgestochen und auf ein Backblech gelegt.

Diese Herzen werden dann noch mit ein wenig Eiermilch bestrichen, man kann sie auch noch mit Mohn oder Sesam bestreuen.

Der Ofen wird auf 200 Grad geheizt und die Herz – Brötchen werden dann bei etwa 170 Grad 15 Minuten gebacken.

Lecker! Als herzhafte Brötchen wird der Zucker weggelassen und Pizza – Gewürz (1 Teelöffel) Speck oder Käse in den Teig gearbeitet.

Gesunde und erfrischende Limonade selbst herstellen

Z für 2 Zitronen, A für eine Apfelsine und G für eine Grapefruit, das sind die Zitrusfrüchte für die gesunde und noch dazu erfrischende Limonade. Außerdem benötigst du einen Liter kohlensäurehaltiges, natriumarmes Mineralwasser.

Wenn du es schaffst, auf Zucker ganz zu verzichten, ist das natürlich prima. Da die Zitronen und die Grapefruit schon ein wenig sauer sind, kannst du – wenn du magst – ein wenig Zucker beigeben. Das ist dann immer noch weniger Zucker, als in gekaufter Limonade.

Am besten löst du den Zucker in ein wenig warmem Wasser vor dem Süßen auf oder nimmst gleich flüssigen Zucker.

Gut ist es, wenn die Zitrusfrüchte ein Biosiegel haben, denn die Schalen von Zitrone, Orange & Co. sind dann nicht mit ungesunden Konservierungsmitteln besprüht worden. Auch die Bioware musst du zunächst mit möglichst heißem Wasser abwaschen und dann abtrocknen. Wenn du die Zitrusfrucht vor dem Auspressen auf der Arbeitsplatte hin – und her rollst, löst sich das Fruchtfleisch besser von der Schale.

Nun halbierst du die Früchte und presst sie aus.

Den Fruchtsaft fängst du in einem Messbecher auf.

Das Mineralwasser gießt du in einen großen Saftkrug, gibst den Fruchtsaft hinzu und verrührst alles miteinander. Nicht zu heftig rühren, sonst geht zu viel Kohlensäure verloren. Anschließend kannst du die Limonade nach Belieben süßen, oder auch nicht.

Du kannst die Limonade auch prima mit Pfefferminz – Melissen – oder Hibiskustee mischen.

Selbstgemachte Limo hält sich 1-2 Tage im Kühlschrank. Oder einfach noch einige frische Blätter der Pfefferminze in das Getränk geben.

Einige Lavendel – Blüten geben dem Getränk einen besonderen Geschmack, einfach mal ausprobieren!

Leckere Osterhasen aus Quark-Öl Teig für Kinderhände

Leckere Osterhasen aus Quark – Öl Teig
Für 10 Stück
• 350 g Mehl
• 1 Päckchen Backpulver
• 150 g Magerquark
• 7 EL Milch
• 6 EL Öl
• 125 g Zucker
• 1 Päckchen Vanillin-Zucker
• 1 Ei (Größe M)
• 1 Eigelb (Größe M)
• Mandelstifte, Rosinen, buntes Schleifenband und Glöckchen
• Mehl
• Backpapier

Und so bereiten wir die Hasen zu

Mehl, Backpulver, Quark, 6 Esslöffel Milch, Öl, 75 g Zucker, Vanillin-Zucker und Ei in eine Rührschüssel geben. Mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verarbeiten. Eigelb und 1 Esslöffel Milch verquirlen.

Auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche den Teig dick ausrollen. Mit Ausstechformen Häschen ausstechen, oder noch besser – kreativ mit der Hand formen. Auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen, mit Ei & Milch- Gemisch bestreichen. Mit Mandelstiften als Barthaare und Rosinen als Augen verzieren.

Bleche nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 15-20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, sofort 1x mit der Oberseite in 50 g Zucker wenden. Auskühlen lassen.

Mit Schleifenband und Glöckchen verzieren.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen und ein leckeres Osterfrühstück!


Eure Regina

Haferflockenbrot (ohne Mehl und Hefe)

  • Zutaten
  • 500 g Haferflocken mit
  • 500 g Magerquark
  • 2 Eiern
  • 2 Teel. Natron
  • 2 Teel. Salz
  • 2 Eßl. Essig verrühren, 1/2 Std. ruhen lassen und dann einen Laib Brot formen. Das Brot aufs Backblech legen mit Wasser bestreichen und eine Tasse Wasser auf das Backblech stellen. Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 1 Std. backen.

Alternativ

200g Haferflocken, 250g Dinkelflocken, 50g Körner und 1 Teel. Rübenkraut.

Sie können aber auch Nüsse hineingeben oder eine herzhafte Version backen mit Kräuter oder Schinkenwürfel.

Guten Appetit!

Osterhasen backen

Liebe Eltern und liebe Kinder,

Ostern rückt immer näher. Deshalb dachte ich mir das ein Rezept zum backen von Osterhasen doch genau das richtige wäre.

Die sehen nicht nur toll aus sondern schmecken auch super lecker!!!

Ihr benötigt folgende Zutaten für den Quark – Öl – Teig:

200 g Magerquark
100 g Zucker
8 Esslöffel Öl
6 Esslöffel Milch
1 Ei
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
400 g Mehl
1 ganzes Päckchen und 2 gestrichene Teelöffel Backpulver

Wie Ihr die Osterhasen am besten formt findet ihr unter diesem Link: https://www.kinderspiele-welt.de/kinderrezepte/osterhasen-backen.html

Viel Spaß und guten Appetit